Die Bundesregierung bittet um Solidarität in  – DENAE
30. Aug. 2023 18:51

Die Bundesregierung bittet um Solidarität in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten

  • 241

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland wird am Dienstag zu einer zweitägigen Sitzung in Meseberg zusammenkommen. Die Beratungen werden sich auf Themen wie die wirtschaftliche Lage, die Digitalisierung und die Modernisierung der Verwaltung konzentrieren.

Die Regierungskoalition wird voraussichtlich die Möglichkeit eines Kurswechsels in der Wirtschaftspolitik diskutieren. Rainer Dulger, der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, sieht in dem Treffen eine Chance für neue wirtschaftspolitische Maßnahmen. Er zeigt sich besorgt über die schwierige Lage und fordert einen Abbau von Bürokratie sowie Anreize für Unternehmen.

Bundeskanzler Olaf Scholz ist zuversichtlich, dass Deutschland trotz der Wachstumsschwäche gute wirtschaftliche Perspektiven hat. Er betont:

Wir sollten den Wirtschaftsstandort Deutschland nicht schlechtreden

Olaf Scholz

Der hohe Energiepreis, der Fachkräftemangel und die überbordende Bürokratie bremsen momentan das Wirtschaftswachstum in Deutschland. Um bessere Bedingungen vorzufinden, verlagern große Unternehmen wie VW, BMW, Siemens und Aurubis ihre Produktion ins Ausland. Olaf Scholz hält solche Investitionen jedoch für ein Zeichen erfolgreicher Volkswirtschaft auf internationaler Ebene.

Verwandter Beitrag