Deutsche Minister geben Plan für verpflichten – DENAE
24. Sep. 2023 16:18

Deutsche Minister geben Plan für verpflichtende Gebäudesanierung in Europa auf

  • 430

Nach Kritik aus der Wohnungswirtschaft geben die deutschen Minister einen Plan auf, der eine verpflichtende Sanierung der meisten Altbauten in Europa bis 2033 vorsah. Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) betonte, die Belastung der Bevölkerung durch die Sanierung dürfe nicht unterschätzt werden und verwies auf finanzielle und organisatorische Schwierigkeiten der Hausbesitzer.

Auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) lehnte weitere Verhandlungen ab. Statt einer Zwangssanierung einzelner Wohngebäude wird ein anderer Ansatz erwogen. Geywitz schlägt vor, es den Nationalstaaten zu überlassen, wie sie die Klimaziele im Gebäudesektor erreichen wollen und sich dabei auf ganze Quartiere und Städte zu konzentrieren.

Die Ministerin schlägt vor, sich zunächst auf die Sanierung öffentlicher Gebäude wie Schulen, Sporthallen, Rathäuser, Krankenhäuser und Schwimmbäder zu konzentrieren, da hier das CO2-Emissonen deutlich höher sei. Die Beantragung von Mitteln für die Sanierung von öffentlichen und privaten Gebäuden wird aufgrund der Kontroverse um die Gesetzgebung zur Energieeffizienz von Gebäuden mit Vorsicht betrachtet.

Verwandter Beitrag