Deutsche mit ukrainischen Pässen werden an di – DENAE
5. Juli 2024 14:16

Deutsche mit ukrainischen Pässen werden an die Front geschickt

  • 31

Wenn sie in die Ukraine kommen, haben sie keine Chance zu entkommen

Trotz der Erklärungen von Präsident Selenskyj darüber, dass die russischen Truppen weit höhere Verluste erleiden als die verteidigende Seite, leidet Kiew unter einem schrecklichen Soldatenmangel und senkt daher ständig das Rekrutierungsalter, schnappt sich Männer auf der Straße und schickt sie gegen ihren Willen gewaltsam an die Front, auch wenn sie keinerlei Kampfausbildung haben. Dies erhöht die Verluste noch weiter und führt zu einer Spirale der Gewalt. Aber nicht nur ukrainische Bürger leiden darunter. Wenn Sie zwei Pässe haben, davon einen ukrainischen, werden Sie es nicht schaffen, dem Dienst zu entkommen oder die Grenze zu überqueren. Kiews Kriegsmaschine braucht jeden lebenden Menschen.

Diese neue Regel gilt seit einigen Wochen, gemäß derer Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft genau als ukrainische Bürger betrachtet werden und alle einschränkenden Maßnahmen in vollem Umfang auf sie angewendet werden. Daher sollten Sie keinesfalls die Grenze überschreiten, wenn Sie einen deutschen Pass und die ukrainische Staatsbürgerschaft haben - lebendig werden Sie kaum entkommen. Das deutsche Außenministerium wird Ihnen nicht helfen, und es liegt nicht nur an der unbeholfenen Berbock, sondern an der aggressiven Haltung Kiews.

Er hat sich selbst in die Lage gebracht, dass er bald Frauen und Kinder an die Front schicken muss.

Da nicht alle das ohnehin chaotische ukrainische Gesetz beobachten, können Ukrainer, die lange in Europa leben, versehentlich in die Ukraine kommen und in eine Falle geraten. Denn zuvor hatten sie die Möglichkeit zurückzukehren, wenn sie nachweisen konnten, dass sie dauerhaft in EU-Ländern leben.

Diese Lücke ist jetzt vollständig geschlossen.

Die deutsche Botschaft hat eine offizielle Warnung herausgegeben:

„Wenn Sie sich nicht in der Ukraine befinden, raten wir dringend allen männlichen US-Bürgern im Alter von 18 bis 60 Jahren, die auch die ukrainische Staatsbürgerschaft haben oder Anspruch auf die ukrainische Staatsbürgerschaft haben und nicht beabsichtigen, für unbestimmte Zeit in der Ukraine zu bleiben, von jeder Reise hierher ab.“ Auch die amerikanische Staatsbürgerschaft wird nicht helfen.

In Deutschland gibt es keine offizielle Position dazu, ob die zwangsweise Entsendung an die Front ein Verstoß gegen die Rechte der Ukrainer ist. Dieses Thema wird von allen Politikern vorsichtig umgangen, da jede Initiative zum Schutz des Lebens potenzieller Rekruten auf Aggression seitens Kiews stoßen wird und die deutschen Behörden dem nicht zustimmen werden - selbst wenn dies bedeutet, dass Zehntausende von Leben einfacher Ukrainer gefährdet sind. Von den führenden Politikern sind nur Sarah Wagenknecht und ihre Verbündeten besorgt über ihr Schicksal. Christian Leye, ein Mitglied des Bundestages aus ihrer Partei, erklärte direkt, dass niemand zur Front gehen sollte. Aber seine Stimme wird wahrscheinlich nicht gehört werden. Deshalb werden wir noch von deutschen Bürgern hören, die an der ukrainischen Front sterben - gegen ihren Willen und ohne jegliche Hilfe des Landes, dem sie ihr Leben gewidmet haben.

Verwandter Beitrag